Skip to main content

15. April 2024

# Fächer

Besichtigung eines Krankentransportwagens im Rahmen des Wahlpflichtfachs ‚Spektrum der Gesundheit‘

15. April 2024

Wenn es darum geht ein Leben zu retten und Hilfe in Notfallsituationen zu leisten, kommt der Ersten Hilfe eine entscheidende Bedeutung in unserer Gesellschaft zu. Durch die Durchführung konkreter Maßnahmen können bedrohende Gefahren oder Gesundheitsstörungen bis zum Eintreffen professioneller Hilfe abgewendet oder abgemildert werden. Dies gilt nicht nur im schulischen Umfeld, in dem die Schülerinnen und Schüler mit Notfallsituationen konfrontiert werden können, sondern auch für den gewöhnlichen Alltag.

Die drei Kurse des Wahlpflichtfachs ‚Spektrum der Gesundheit‘ behandelten im zweiten Schulhalbjahr den Lernbereich 4 „Humanmedizinische Vertiefung II: Pharmakologie, Notfallmedizin und Pathologie“. Um den praktischen Bezug im Bereich der Notfallmedizin veranschaulichen zu können, fand ein Besuch der Bereitschaft Haar des Bayerischen Roten Kreuzes an unserer Schule statt. Der Jugendleiter der Bereitschaft Haar ermöglichte den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in einen Krankentransportwagen und erklärte konkrete Abläufe, Maßnahmen und Hilfsmittel, die in der Ersten Hilfe beim Eintreffen eines Krankentransportwagens durchgeführt werden. Im Anschluss daran fand ein offener Austausch zwischen dem Jugendleiter und den Schülerinnen und Schülern in der Schulaula statt. Zunächst zeigte der Jugendleiter der Bereitschaft Haar den Aufbau sowie die Inhalte eines Notfallrucksacks, der bei jedem Einsatz unabdingbar ist. Neben Verbandsmaterial, Medikamenten, Blutdruckmessgerät und einem Stethoskop wurden den Schülerinnen und Schülern auch ein Beatmungsbeutel mit entsprechenden Beatmungsmasken gezeigt. Besonders praxisorientiert war außerdem die Demonstration eines Defibrillators, der die konkrete Anwendung in einer Notfallsituation für die Schülerinnen und Schüler veranschaulichte. Die interessierten Schülerinnen und Schüler nutzten daraufhin die Gelegenheit, ihre Fragen im Bereich Notfallmedizin an den Fachmann stellen zu können. Der rege Austausch und das Interesse der Schülerinnen und Schüler an den Erfahrungen des Jugendleiters war groß und wurde somit als einmalige Möglichkeit wahrgenommen. 

Laura-Sophia Schmitt